26. Mai - 20. Oktober 2013
REALISMUS IN NORDDEUTSCHLAND
EINE ZWISCHENBILANZ

Arp Pfähle 2002

Michael Arp, Pfähle 2002 (im Ausschnitt)

Michael Arp wurde 1955 in Eutin geboren. Nach einem Lehramtsstudium und dem Ersten Staatsexamen studierte er von 1982-87 Malerei an der Fachhochschule Kiel bei Harald Duwe und Peter Nagel. 1988-89 erhielt er ein Stipendium des Schleswig-Holsteinischen Künstlerhauses Selk. An den Symposien der Norddeutschen Realisten nimmt er seit 1997 teil. Arp lebt und arbeitet in Grödersby.